Resümee Abendsportfest

14.07.2019 | aht

Auch 2019er Abendsportfest fand großen Anklang

150 Teilnehmer aus 7 Bundesländern und aus Indien in Neukieritzsch am Start

Die 2019er Auflage des Abendsportfestes der Abteilung Leichtathletik der Sportfreunde Neukieritzsch 1921 e. V. fand am vergangenen Freitag (5. Juli) wieder großen Anklang. Die 150 Starterinnen und Startern kamen aus sieben Bundesländern und aus Indien. Aber nicht nur die Anzahl der gemeldeten Athleten, die aus über 30 Vereinen kamen, war wieder bemerkenswert, auch die erzielten sportlichen Ergebnisse konnten sich sehen lassen.

SONY DSC

Foto – Werner Winkler

Jens Häckert, der für die Statistik bei den Sportfreunden verantwortlich ist, hatte bei der Auswahl der Sportlerinnen und Sportler, die für ihre herausragenden Leistungen an diesem Abend einen Ehrenpokal erhalten sollten, wieder die Qual der Wahl. Vergeben wurden diesmal vier Pokale. Sie gingen ausschließlich an weibliche Starter, zwei davon an junge SFN-Athletinnen. Sarah Hermsdorf (AK U16) erhielt ihn für ihre gelaufene Zeit von 12,29 s über die 80m Hürdendistanz. Ihre Vereinskameradin Antonia Koerth (AK U18) wurde für ihr Weitsprungergebnis von 5,46 m geehrt. In der Altersklasse W45 freuten sich Heike Martin vom LAC Chemnitz (200m in 26,54 s) und Sandra Boitz vom SC DHfK (3000m in 10:52,33 min) über die Ehrung. Die Siegerin des 2018er Dresden Marathons stellte mit dieser Zeit einen neuen sächsischen Landesrekord in der AK W45 auf. Ihr großes Wurftalent bewies erneut Sandy Uhlig (AK U20) von der LG Mittweida, die den Diskus 47,30 m weit warf. Der indische Gast Abishek Chaudhary, der in Leipzig trainiert gewann das Diskuswerfen der Männer mit der Weite von 42,72m. Erfreulich aus der Sicht der Gastgeber das Ergebnis ihrer Athletin Maike Dietzschold (AK 13) im Fünfkampf, wo sie mit 2.232 Punkten den 3. Platz erreichte. Dazu trug vor allem auch ihr beherzter Lauf über die 800 m in 2:36,08 min bei. Alles in allen wieder eine gelungene Veranstaltung. Die Organisatoren erhielten dafür viel Lob und Anerkennung. Einzige Wermutstropfen des Abends: Der für die 3000 m gemeldete Sieger des diesjährigen Leipzig Marathon Nic Ihlow (SC DHfK) hatte kurzfristig auf einen Start in Neukieritzsch verzichtete. Der SFN Nachwuchsathlet Jonas Lessig verletzte sich bei der Vorbereitung auf das Speerwerfen am Sprunggelenk.

Alle Ergebnisse unter www.ladv.de bzw. www.lvs.de oder www.neukiki.de

Bericht von Werner Winkler

▲ Zum Seitenanfang springen