Bronze für Maike & Antonia

10.07.2019 | aht

Gut präsentierten sich bei den sächsischen Landesmeisterschaften und Landesjugendspielen die Neukieritzscher Nachwuchsathleten Maike Dietzschold, Antonia Koerth, Sarah Hermsdorf und Jonas Lessig.

Überragend war Maike Dietzschold (W 13), die gleich mit zwei neuen persönlichen Bestleistungen aufwarten konnte.

Über 800 m verbesserte sie sich gleich um über 5 Sekunden auf 2:35,77 min und wurde damit Fünfte.

Bei den 2000 m waren es dann gleich 20 Sekunden, die die Groitzscherin schneller unterwegs war. Hier überquerte sie nach 7:57,19 min die Ziellinie, was ihr verdient die Bronzemedaille einbrachte.

AntoniaKoerth1Gleich viermal am Start war in der WJU18 Antonia Koerth.

Mit ihrer 100m Vorlaufzeit von 13,29 s qualifizierte sich Antonia fürs Finale. Dort wurde sie am Ende mit 13,34 s Achte.

Platz 7 erzielte sie über die 100 m Hürden, welche sie in 16,18 s übersprintete.

Im Speerwerfen kam Antonia mit 30,81 m auf den 9. Rang.

Erst im Weitsprung gelang ihr „der Sprung aufs Siegerpodest“. Hier holte sie mit ausgezeichneten 5,25 m Bronze.

Über die 100 m und die 300mHürden hatte Sarah Hermsdorf (WJU16) gemeldet.

Mit 13,15 s schaffte sie über 100 m den Einzug ins Finale. Dort wurde sie mit 13,28 s Achte.
Platz 6 erkämpfte sie sich mit 50,92 s über die 300 m Hürden.

Einziger männlicher Teilnehmer war in der MJU20 Jonas Lessig. Er wurde im Speerwerfen mit neuer persönlicher Bestleistung von 39,35 m starker Vierter.

Platz 5 schaffte er mit seinem Diskuswurf-Resultat von 30,05 m.

▲ Zum Seitenanfang springen