MDM in Mittweida

12.07.2019 | aht

Sarah Hermsdorf überragt bei Mitteldeutschen Meisterschaften

Sarah Hermsdorf war die einzige Starterin aus den Reihen der Leichtathleten der Sportfreunde Neukieritzsch, die bei den Mitteldeutschen Meisterschaften im Mittweidaer Stadion „Am Schwanenteich“ antrat.

Auf ihrem „Tagesprogramm“ standen die 100 m, die 80 m Hürden und der Weitsprung.

20190629_170820Ihr mitgereister Werner Kargel hatte hohe Erwartungen an seinen Schützling,
die sich dann erfreulicherweise auch erfüllten.

Denn bereits im Vorlauf über die 100 m zeigte Sarah (WJU16) ihr Potential und zog mit starken 13,11 s ins Finale ein. Dort vermochte sie sich sogar noch zu steigern. Mit fantastischen 12,82 s wurde sie hinter vier Mitkonkurrentinnen von diversen Sportclubs Fünfte. Die Norm für die Deutschen Meisterschaften verfehlte Sarah
damit nur um knappe 0,02 s.

Die 80 m Hürden absolvierte die Nachwuchsathletin in hervorragenden 12,41 s. Damit kam sie auf Rang 7. Auch hier „schrammte“ sie nur unwesentlich an der DM-Norm vorbei.

Im Weitsprung gelang Sarah zum ersten Mal ein Sprung über die 5-m-Marke.
Mit 5,01 m wurde sie am Ende Fünfte.

Ein gutes Ergebnis für die junge Athletin, das berechtigte Hoffnung auf weiterhin so gute Wettkampfergebnisse macht.

▲ Zum Seitenanfang springen