Hallenmeeting Bad Düben

30.11.2019 | aht

Norbert Tschetschorke stellt 2 Hallenkreisrekorde auf

Klein, aber fein – das ist das traditionsreiche Hallenmeeting in Bad Düben. Auch fünf Leichtathleten von den SF Neukieritzsch gingen dort an den Start.

Der überragendste Athlet war der 74jährige Norbert Tschetschorke aus Pegau. Er gewann mit 1,05 m den Hochsprung und stellte damit einen neuen Hallenkreisrekord in der AK M 70 auf.

Gleiches gelang ihm mit 5,15 m im Dreierhopp und er wurde damit Zweiter in der Altersklasse der Über50jährigen hinter seinem Vereinskameraden Jens Häckert, der mit 6,91 m einen neuen Hallenkreisrekord in der M 55 aufstellen konnte.

Dazu gelang Norbert ein hervorragendes Resultat im Kugelstoßen, wo er respektable 7,02 m mit der 6kg-Kugel erzielte.

Im 30m-Sprint überlief er nach 6,2 s die Ziellinie.

Gleich zweimal Bronze erzielte in der AK Ü50 Roswitha Militzer und zwar im Dreierhopp und im 30m-Sprint.

In der Ak 30 bis 49 erreichte die 49jährige Andrea Lange ihre beste Platzierung im Kugelstoßen mit 7,27 m, was ihr letztlich Silber einbrachte.

Katja Militzer gewann bei den Athleten mit Handicap den 30m-Sprint sowie das Kugelstoßen.

▲ Zum Seitenanfang springen