KKJS-Rückblick

14.09.2020 | aht

Kreis-Kinder-und Jugendspiele in Borna und Regis

Am 11. und 12. September fanden in Borna und Regis die Kreis-Kinder-und-Jugendspiele in der Leichtathletik statt.

Dabei gingen auch etliche hoffnungsvolle Nachwuchsathleten aus den Reihen der Sportfreunde Neukieritzsch an den Start.

Eine überragende Leistung brachte Maike Dietzschold (AK W14) über 300 m zustande, schaffte sie es doch, ihren eigenen Kreisrekord von 44,54 s auf 44,36 s zu verbessern.

Weiterhin gewann sie Gold über 100 m, die sie in 14,21 s sprintete sowie über die 80 m Hürden, für die sie 13,84 s benötigte.

Silber sicherte sich Maike dann noch über 800 m (2:42,89 min) und im Hochsprung mit 1,45 m. Ihren eigenen Medaillensatz komplettierte sie mit 4,41 m im Weitsprung. Dafür nahm sie Bronze entgegen.

Im weiblichen Nachwuchsbereich überragte Marit Domhardt (AK W 10), Sie gewann den 50 m Sprint in starken 8,08 s sowie die 800 m in 3:00,56 min.

In der selben Altersklasse wie Marit war Emma Regner unterwegs. Sie holte Bronze über 800 m in 3:08,36 min.

Ebenfalls positiv überzeugen konnten auch Holly Schmidt und Luise Löffel.

Im männlichen Nachwuchsbereich überrasche Christopher Fließ (AK M 11) im 50 m Sprint mit Gold in 8,13 s sowie im Weitsprung mit 3,82, wo er beide Male Gold einheimsen konnte.

Alexander Pestner – ebenfalls AK M 11 – überzeugte über die 800 m in starken 2:56,57 min und gewann damit Silber.

Benno Hermsdorf vertrat die SFN-Farben in der AK M 10. Er gewann Silber über 800 m in 3:08,23 min.

Louis Jahn -MJU18 – startete über 100 m, 200 m, 400 m und 800 m.

Die 400 m lief er mit 54,48 s eine hervorragende Zeit. Über 800 m überragte er mit 2:04,36 min. Für beide Strecken nahm Louis Gold entgegen.

Über 200 m erkämpfte sich der Neukieritzscher mit 25,01 s Silber.

Die MJU20 vertrat Jonas Lessig. Er übersprang im Hochsprung 1,77 m – eine neue persönliche Bestleistung – und trug genauso wie in den 3 Wurfdisziplinen den Sieg davon.

Im Kugelstoßen kam er auf 11,22 m, den Diskus beförderte er auf 32,55 m un den Speer auf 40,55 s.

Allesamt starke Leistungen, für die Jonas am Ende verdient Gold entgegennahm.

Lukas Kussmann und Toni Kretzschmar – beide eigentlich „zu alt“ für die Kreis-Kinder-und-Jugendspiele – gingen außer Konkurrenz an den Start, erbrachten jedoch ebenfalls sehr beachtliche Leistungen.

▲ Zum Seitenanfang springen