Wurfwettkampf in Weißig

01.10.2020 | aht

Schellenberg wurfgewaltig in Weißig

Zum 28. Sächsischen Werfermehrkampf der SG Weißig reisten von den Sportfreunden Neukieritzsch diesmal nur Lutz Schellenberg und Ines Mikoleiczik.
Und sie zeigten der Konkurrenz, das man mit ihnen immer rechnen muss.

Insbesondere Lutz Schellenberg (M 65) zeigte sich hier in Hochform.

Er entschied sämtliche Einzeldisziplinen zu seinen Gunsten.

Die Kugel beförderte Lutz auf 9,99 m, den Diskus auf 37,14 m, den Speer auf 35,13 m.

Im Hammerwerfen siegte er mit sehr starken 33,90 m. Im Gewichtwerfen kam er auf beachtliche 12,81 m.

Damit erzielte Lutz im Wurffünfkampf ein Superresultat von 3.341 Punkten.

Im Schleuderball erzielte er 41,85 m, mit der Keule erreichte er 54,90 m.

Für seine Leistungen erhielt der Leipziger einen Pokal als bester männlicher Teilnehmer.

Seine Teamkameradin Ines Mikoleiczik, erst kürzlich mit ihren Wurfleistungen zur „Sportlerin des Jahres 2019“ gekürt worden, durfte sich über zwei Siege freuen.

Sie gewann in der AK W 55 das Gewichtwerfen mit 12,00 m sowie das Schleuderballwerfen mit 36,12 m.

Auf den jeweils zweiten Rang kam die Benndorferin mit der Kugel, die sie auf 8,88 m stieß. Die gleiche Platzierung erzielte sie mit 25,16 m im Diskuswerfen, mit 18,97 m im Speerwerfen, mit 34,24 m mit der Keule sowie mit 28,32 m mit dem Hammer.

Auch im Wurffünfkampf belegte Ines mit insgesamt 3216 Punkten den zweiten Platz.

 

 

▲ Zum Seitenanfang springen