Hallen-LM in Chemnitz

20.02.2023 | aht

10 Titel f├╝r die Sportfreunde Neukieritzsch

Superstimmung bei den Landeshallenmeisterschaften der SeniorInnen in Chemnitz.

Eine kleine Delegation SeniorInnen von den Sportfreunden Neukieritzsch nahm daran ├╝beraus erfolgreich teil.

Andrea Lange hatte sich in der W 50 f├╝r die Wurfdisziplinen Kugel, Diskus und Speer entschieden und lieferte hier ein solides Ergebnis ab. Bei teilweise unwirtlichen Au├čenbedingungen konnte sie sich im Diskuswerfen mit 15,99 m ├╝ber die Silbermedaille freuen. Im Speer erzielte sie mit 18,65 m Bronze.

Das Kugelsto├čen beendete die Groitzscherin mit 8,55 m als F├╝nfte.

In der W 55 trat Mandy Georgi an. Sie freute sich ├╝ber gleich zwei Goldmedaillen nach einer langen gesundheitlich verordneten Wettkampfpause.
Stark war ihr 60 m Resultat, wo sie 10,56 s erzielte und sich somit den Landeshallenmeistertitel holte. Gleiches gelang der Zwenkauerin mit 7,52 m im Dreisprung.
Bronze gelang Mandy mit 17,21 m im Diskuswerfen. Im Kugelsto├čen wurde sie mit 7,86 m F├╝nfte.

In einer Superverfassung mit durchweg klasse Leistungen pr├Ąsentierte sich in Chemnitz Petra Krajan (W 65). Sie bestritt die 60 m in 9,61 s, wof├╝r sie letztlich die Goldmedaille entgegennahm. Gleichzeitig stellte die Neukieritzscherin damit in dieser Disziplin einen neuen Hallenkreisrekord auf.
Auch im Weitsprung gelang ihr es, sich die Goldmedaille zu erk├Ąmpfen. Mit 3,79 m lie├č sie ihre Konkurrenz damit hinter sich und konnte auch hier einen neuen Hallenkreisrekord verbuchen.
Und noch ein Hallenkreisrekord f├╝r Petra ÔÇô diesmal im Kugelsto├čen mit 8,00 m, was ihr am Ende Silber bescherte.

Ebenfalls durchweg solide Leistungen konnte Roswitha Militzer (AK W 60) auf ihr Konto verbuchen. Mit 12,99 s ├╝ber 60 m sicherte sie sich die Silbermedaille. Gleiches gelang der Leipzigerin mit 10,57 m im Diskuswerfen. Bronze gab es f├╝r ihr Speerwurfresultat von 14,85 m. Den 4. Platz holte sie sich mit 6,06 m mit der Kugel.

Auch die mitgereisten Neukieritzscher M├Ąnner konnten die guten Ergebnisse der Damen noch vervollkommnen.

In der M 60 lieferte J├╝rgen Deul sowohl mit 9,96 m und Rang 4 im Kugelsto├čen sowie 23,68 m im Diskuswerfen ab.

In der gleichen Altersklasse trat Jens H├Ąckert an. Er absolvierte die 60 m H├╝rden in 12,10 s und holte sich damit den Hallenmeistertitel.
Im Dreisprung erzielte der Groitzscher dann 8,49 m, was ihm Silber und einen neuen Hallenkreisrekord einbrachte.
Seinen Medaillensatz komplettierte er dann mit seinen 27,13 m im Speerwerfen, wo er Bronze gewann.

Dazu gelang ihm gemeinsam mit Michael Schade, Holger Benz und Andreas Oppe ├╝ber die 4 x 200 m Staffel Gold zu gewinnen. In einer Zeit von 2:06,72 min lie├č das Quartett die Konkurrenz hinter sich.

In der M 65 war Lutz Schellenberg mit durchweg souver├Ąnen Leistungen am Start. Er bef├Ârderte die Kugel auf 9,66 m und holte sich damit Gold. Gleiches gelang ihm mit 30,91 m im Speerwerfen. Im Diskuswerfen sicherte sich der Leipziger mit 31,75 m Silber.

Mit einem Hallenkreisrekord ├╝ber 200 m konnte Wolfram Neumann in der M 70 aufwarten.
Er sprintete diese Distanz in 40,28 s und erk├Ąmpfte sich damit Silber.
In seiner Spezialstrecke ├╝ber 3000 m konnte sich Wolfram in 15:45,65 min Gold sichern.

Sehr gut pr├Ąsentierte sich vor Ort auch Norbert Tschetschorke (M 75).
Er sorgte im Speerwerfen f├╝r eine Sensation. Als Nr. 3 angereist, steigerte er sich enorm auf 29,60 m. Der gro├če Favorit hatte nicht so einen guten Tag und auch der Zweite kam nicht so weit, so dass Norbert sich hier am Ende die Goldmedaille erk├Ąmpfen konnte. Mit diesem Endresultat f├╝hrt Norbert Tschetschorke nun die deutsche Bestenliste im Speerwerfen an ÔÇô dazu unseren herzlichen Gl├╝ckwunsch.
Im Kugelsto├čen erzielte der Pegauer dann mit 8,48 m die Bronzemedaille.
Dazu gesellte sich mit 21,72 m ein 4. Platz im Diskuswerfen.

Alles in allem eine sehr gute Ausbeute f├╝r die Teilnehmer aus Neukieritzsch bei diesen Senioren-Hallenmeisterschaften.

Da kann man nur hoffen, dass es sportlich so weitergeht.

 

▲ Zum Seitenanfang springen